Home

Den Lohsepark als einen Ort für Gemeinschaft gestalten, ein Stück Natur in der Stadt wachsen lassen und aus einer Grünfläche eine Oase für Erholung, Feste, Sport, Kultur machen – darum geht es uns, den „Freunden des Lohsepark“.

Wir wohnen in der zentralen HafenCity, und wir wollen unseren Park und das künftige Gemeinschaftshaus mit Ideen und Leben füllen. Wir sind die offiziellen Paten der Obstbäume im Lohsepark, wir ernten die Äpfel gemeinsam mit den Menschen, die in dem Quartier leben. Wir pressen Apfelsaft daraus und schenken ihn bei unseren Parkfesten aus. Wir möchten den Lohsepark zu einem Identifikationspunkt machen und zu einem Ort der Begegnungen.

Wir wollen Menschen bewegen, wir wollen sie motivieren, beim Werden unseres wachsenden Quartiers mitzuwirken. Wir wollen mit unserer Initiative „Freunde des Lohseparks“ zeigen, dass die Zukunft der Stadt in den Händen der Bewohner liegt.

Die Initiative Freunde des Lohseparks lebt von unserer Nachbarschaft und dem dazugehörigen Engagement. Jede/r Mitstreiter/in ist herzlich willkommen. Kontakt: freunde@lohsepark.hamburg

Blog

Spatzennester und Vogelfutter

Wir waren ziemlich gespannt, wieviele unserer Nistkästen zum Brüten benutzt worden waren, als wir am vergangenen Sonntag mit Leiter und Werkzeug bewaffnet in den Lohsepark gestapft sind. Die gute Nachricht: In mehr als der Hälfte der Nisthilfen haben wir Nester gefunden. In zwei Nestern lagen noch Eier, die nicht ausgebrütet worden waren. Auch unser schöner …

Die Gravensteiner sind geerntet!

2018 war ein sensationelles Apfeljahr: Die Bäume im Lohsepark, die die Freunde des Lohsepark gemeinsam abgeerntet haben, hingen voll mit Früchten. Allerdings waren es nur noch drei Bäume am großen Spielplatz, die von anderen Apfelfans wohl übersehen worden waren. Natürlich hat es erstmal geregnet. Aber egal. Mit langstieligen Pflückern haben Kinder und Erwachsene die Früchte …

Sommerfest 2018

Erst liefen lauter kleine Gestalten in weißen Anzügen und mit bunten Gürteln – gelb, gelb-grün, blau, blau-rot – über die Wiese. Und dann plötzlich, um 15.30 Uhr, schallten Kampfschreie durch den Park. Es waren die Taekwondo Kids des Störtebeker SV, die unter der Anleitung ihres Trainers Nader Jahangard zeigten, wie gut sie kicken, schlagen und …

Aktionen 2019

24. März., 11 bis 14 Uhr: Nistkastenbau bei der Aktion „Frühlingserwachen“

16. Juni: Großes Sommerfest mit dem Netzwerk HafenCity

29. September (voraussichtlich): Apfelernte „Herbstrauschen“

24. November: Apfelpunsch beim Winterfest

Aktionen 2018

Gelaufene Aktionen 2018

25. Februar, 11- 13 Uhr. Wir räumen den Park auf, kontrollieren die Nistkästen, hängen Nisthilfen für den Star auf, Vogel des Jahres 2018. Treffpunkt: Spielplatz.

5./6. Mai: Der Baakenhafen-Park wird eröffnet mit einem großen Fest der HafenCity Hamburg und wir sind dabei. Mit einem Parkspaziergang, mit einem Stand, mit Spielen und Apfelkuchen.

25. Mai: Wir feiern, in Kooperation mit dem Netzwerk HafenCity, das europäische Fest der Nachbarn.

30. Juni: Großes Sommerfest, gemeinsam mit den Initiativen, Vereinen und anderen Akteuren aus unserem Quartier.

23. September: Herbstrauschen – wir ernten die Äpfel im Park und begrüßen die vielen neuen Nachbarn im Quartier.

9. Dezember: Zeit fürs Winterfest: Wir trinken Apfelpunsch und basteln Meisenknödel.

Gemeinschaftshaus

Neben dem Spielplatz im Lohsepark soll laut Masterplan ein Gemeinschaftshaus gebaut werden. Wir setzen uns dafür ein, dass das Lohsehaus auch wirklich gebaut wird. Denn es soll ein zentraler Ort im Park werden, für Kultur, Freizeit, Musik, Lernen, Begegnungen. Es soll nach unserer Vorstellung ein Haus für die Bürger werden, deshalb soll es von den Bürgern mit gestaltet und betrieben werden.

Das Gemeinschaftshaus könnte ein Haus des Machens werden, ein Makerspace. Es könnte eine Werkstatt beherbergen, einen Übungsraum für Musiker, eine Theaterbühne, eine Küche. Es könnte ein Erfahrungslabor zur Stadtnatur entstehen.

Hier könnte es für Jugendliche Angebote geben, denn daran mangelt es noch im Quartier. Hier könnten Kurse verschiedener Träger für verschiedene Zielgruppen ihren Platz finden.