Der Park

Der Lohsepark ist mit rund vier Hektar die größte Grünfläche in der HafenCity. Hier spielen die Kinder, die im Quartier leben, hier trainieren Sportler, hier gibt es einen Basketball-Platz, einen Skater-Parcours, einen Bolzplatz. Hier entspannen die Menschen sich in ihrer Mittagspause oder nach der Arbeit. Der Lohsepark ist der große Garten für jene, die keinen eigenen Garten haben.

Der Lohsepark ist mit dem Hannoverschen Bahnhof auch ein Ort des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus.

Und der Lohsepark ist die Chance auf Natur mitten in der Stadt: Es gibt eine eingezäunte Wildnis, in der sich Pflanzen ansiedeln und in die Tiere sich zurückziehen können. Außerdem gibt es Obstbäume: Hier können Erwachsene und vor allem Kinder erleben, wie Früchte wachsen und geerntet werden. Und wie eine gerade geernteter Apfel schmeckt. Und direkt neben dem Bolzplatz stehen die Pflanzkästen des Urban Gardenings, in denen Selbstversorger ihr Gemüse anbauen.